Was ist Radon?

Radon ist ein natürliches radioaktives Edelgas, welches überall in der Erdrinde und in der Luft enthalten ist, jedoch in regional unterschiedlich starker Konzentration. Ist nun Quellwasser von viel Radongas im Erdreich umgeben, kann es passieren, dass das Wasser ebenfalls radonhaltig ist. Radonhaltiges Heilwasser ist eines der wirksamsten Heilmittel der Bäderkunde. Das radonhaltige Heilwasser der Menzenschwander Martinsquelle wird seit 2005 für therapeutische Zwecke eingesetzt. Damit ein radonhaltiges Wasser als Heilwasser anerkannt wird, bedarf es einer Mindestkonzentration von 666 Bq/l.

Radon222 stimuliert das Immunsystem, regt die Bildung körpereigener Botenstoffe (Gewebshormone) an, die nachweislich entzündungshemmend und damit schmerzstillend wirken. Das radonhaltige Heilwasser hat sich insbesondere bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises aber auch bei Erkrankungen der Atemwege und der Haut als wirksam erwiesen.

Die Wasserquellen des Radon Revital Bades befinden sich im Krunkelbachtal. Zwei Bohrungen im Bärhaldegranit des Feldbergmassivs sichern den Wasserbedarf einerseits für das Bewegungsbad und andererseits für die Radontherapie-Wannenbäder. Das Leitungs-, Speicherungs- und Bereitstellungssystem als auch die Qualität des Wassers unterliegen einer monatlichen Kontrolle durch ein unabhängiges, zertifiziertes und akkreditiertes Prüflabor. Seit 2006 hat das Radon Revital Bad die Herstellungserlaubnis für Radon als Humanarzneimittel inne. Die Gesellschaft trägt das Zertifikat der ordnungsgemäßen Herstellungspraxis der für uns zuständigen deutschen arzneimittelrechtlichen Überwachungsbehörde.